blog · git · desktop · images · contact & privacy · gopher


Noch mehr ASCII-Spielzeug und ein PDF zur perspektivischen Projektion

Letzte Woche habe ich noch viel an asciiworld geschraubt. Dabei habe ich mich ein bisschen mit sphärischer Geometrie beschäftigt und auf einigen Seitengassen auch ISO-Surfaces als alte Bekannte wiedergetroffen. Ins eigentliche Programm ist dann aber doch wieder nur eine recht „plumpe“ kartesische Lösung zum Zeichnen des Footprints eines Satelliten gewandert (Zusatzskript „asciiworld-sat-track“):

Screenshot: Footprints

Es ist allerdings immerhin eine generische Lösung, sprich, man kann damit über „-l“ beliebige Klein- und Großkreise auf der Erdkugel zeichnen, unter Angabe ihres Mittelpunkts und Radius:

Screenshot: Klein- und Großkreise

Weil ich sowas ganz früher als Kind unter DOS schon hatte und es auch interessant ist, zu sehen, wie da gerade die Sachlage ist, gibt es dann noch asciiplanets, welches einem die Positionen der Planeten im Sonnensystem darstellt – auch, wenn das weniger spektakulär ist als asciiworld:

Screenshot asciiplanets

Reinen Lern- und Spielzeugcharakter hat dann asciifield. Ein Screenshot hat hier wenig Aussagekraft, daher probieren wir’s mal mit einer Animation.

Hier passiert bis auf das Schiff „richtiges“ 3D mit Vektoren und Matrizen und Depth Buffer. Da es leider schon eine ganze Weile her ist, dass ich das vernünftig gelernt habe, wusste ich nicht mehr so wirklich, wie das eigentlich funktioniert. Als Lerneffekt und damit ich zur Abwechslung auch mal wieder was mit LaTeX mache, habe ich mir das dann nochmal schön aufgeschrieben: Die Herleitung der perspektivischen Projektionsmatrix befindet sich ebenfalls im Repo von asciifield.

Fehler gefunden? Immer her damit!