blog · git · desktop · images · music · contact & privacy · gopher


xiate bekommt eine config.ini

2021-05-08

xiate verwendet derzeit eine config.h-Datei. Darin werden Optionen wie der Font oder das Farbschema definiert. Wenn man etwas daran ändern will, muss man … xiate neu kompilieren. Das entspricht dem Modell vieler Programme aus dem suckless-Projekt. Es hat Vor- und Nachteile.

Vorteile:

Nachteile:

Ich denke, so eine config.h ist nur bei Programmen mit wirklich wenigen externen Abhängigkeiten sinnvoll. xiate zählt da nicht dazu. Es benutzt VTE und damit auch GTK und GLib. GLib bringt nun ohnehin schon einen Parser für INI-artige Dateien mit. Also warum nicht einfach den benutzen?

Das xiate-Repo enthält jetzt einen Branch namens ini, auf dem man sich das mal anschauen kann.

Bisher bin ich nur zu 80% sicher, dass ich in diese Richtung gehen will. Selbst wenn ich keinen eigenen Parser bauen und keine weiteren Abhängigkeiten reinziehen muss, so ist es trotzdem mehr Code. Ja, nur etwa 200 Zeilen derzeit, aber trotzdem. Es bedeutet einfach mehr Potential für Bugs.

– Update 2021-05-18: Das wurde jetzt nach main gemerged.

Comments?